Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrung auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Erfahren Sie mehr

Cyber Crime Competence Center (C4)

Das Cyber Crime Competence Center (C4) ist die nationale Koordinierungs- und Meldestelle zur Bekämpfung der Cyberkriminalität.

Das C4 wurde 2011 zur Bekämpfung von Computerkriminalität als eigene Einheit innerhalb der Abteilung Kriminalpolizeiliche Assistenzdienste des BK etabliert. Organisatorisch gliedert sich das C4 in die vier Referate mit den Bezeichnungen „Zentrale Aufgaben“, „IT-Beweissicherung“, „Ermittlungen“, „Entwicklung und Innovation“ sowie in die Meldestelle.

Es ist nationale und internationale Koordinierungs- und Meldestelle für Ermittlungen im Zusammenhang mit Cybercrime und für die elektronische Beweismittelsicherung und deren Auswertung zuständig. Die Meldestelle ist als Ansprechstelle für die Bevölkerung und zu den Unternehmen etabliert, wodurch im Schadensfall eine rasche Unterstützung erfolgen kann und neue Phänomene frühzeitig erkannt werden. Das definierte Wirkungsziel der Kernaufgaben ist die konsequente und zielgerichtete Kriminalitätsbekämpfung, die enorme materielle Schäden abwenden und das Vertrauen der Bevölkerung stärken soll.

Stakeholder der Sicherheitsinitiative

Weitere Informationen

Datum der Veröffentlichung: 27.11.2018

Für den Inhalt verantwortlich:
  • A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria