FH Campus Steyr Kompetenzbereich „Supply Chain Risk Management, Resilience and Security

Der Kompetenzbereich „Supply Chain Risk Management, Resilience and Security“ am Campus Steyr der FH beschäftigt sich mit der Erforschung der Sicherheit globaler Lieferketten und wie sich Unternehmen bzw. Organisationen gegen die Risiken von Cyberangriffen auf ihre Supply Chain Lieferanten einerseits schützen und andererseits die Resilienz dafür erhöhen können.

Forschungsschwerpunkte

Der Fokus im Kompetenzbereich „Supply Chain Risk Management, Resilience and Security“ liegt auf der Erforschung der sicheren Gestaltung der Lieferketten, um vordergründig deren Anfälligkeit für relevante Alltags- bzw. Ausnahmerisiken zu reduzieren. Dabei wird insbesondere der Vielfältigkeit von Supply Chain-Risiken Rechnung getragen.

Besonderes Augenmerk wird dabei auf Cyberrisiken bzw. Risiken die aus der Digitalisierung hervorgehen, gelegt. Zudem erforscht der Kompetenzbereich in welcher Form Vorbereitungen und Maßnahmen umsetzbar sind, um selbst beim Auftreten unvorhergesehener Störungen Wettbewerbsvorteile für die betroffenen Organisationen zu generieren. Die behandelten Forschungsschwerpunkte leiten sich zudem aus praxisrelevanten Problemstellungen ab. Vor diesem Hintergrund entwickelt der Kompetenzbereich praxisnahe Methoden zur Bewertung und zum Management der Flexibilität sowie zur Erhöhung der Resilienz von Lieferketten. Die Ergebnisse werden in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern aus der Industrie sowie der öffentlichen Hand erarbeitet.

Die bearbeiteten Themenbereiche umfassen:

  • Supply Chain-Risikomanagement
  • Supply Chain-Resilienz
  • Digitale und Cyberrisiken in der Supply Chain

Forschungsprojekte 

Adresse 

  • FH OÖ Campus Steyr
    Kompetenzbereich „Supply Chain Risk Management, Resilience and Security“
    Kompetenzfeldleiter: Mag. Michael Herburger BA MA
    Wehrgrabengasse 1-3
    A-4400 Steyr

Tel.: +43 5 0804 33255
E-Mail: michael.herburger@fh-steyr.at 
Homepage: www.fh-ooe.at/

Letzte Aktualisierung: 4. Jänner 2022

Für den Inhalt verantwortlich: A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria