Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrung auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Erfahren Sie mehr

2. Verfahren bei personellen Veränderungen

Bei personellen Veränderungen, insbesondere beim Ausscheiden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Unternehmen, sollten folgende grundlegende Punkte beachtet werden.

  • Sämtliche Unterlagen, ausgehändigte Schlüssel, ausgeliehene IT-Geräte (z. B. tragbare Rechner, Speichermedien, Dokumentationen) sind zurückzufordern.
  • Sämtliche Zugangsberechtigungen und Zugriffsrechte müssen angepasst, entzogen oder gelöscht werden. Dies betrifft unter anderem auch Berechtigungen für eventuelle Telearbeitszugänge sowie Daten auf privaten Smartphones oder Notebooks.
  • Wenn eine Zugangsberechtigung zu einem IT-System zwischen mehreren Personen geteilt wurde (z. B. mittels eines gemeinsamen Passwortes), muss nach Ausscheiden einer der Personen die Zugangsberechtigung sofort geändert werden.
  • Wenn Administratorinnen bzw. Administratoren oder andere Schlüsselpersonen ausscheiden, müssen auch alle anderen Passwörter geändert werden, die ihnen bekannt waren.
  • Nach Möglichkeit sollte eine Neuvergabe des bestehenden Benutzerkontos an eine andere Mitarbeiterin/einen anderen Mitarbeiter vermieden bzw. ausgeschlossen werden.

Datum der Veröffentlichung: 31.03.2017

Für den Inhalt verantwortlich:
  • Wirtschaftskammer Österreich, Bundessparte Information und Consulting