4. Service-Level-Vereinbarungen

Eine sehr wichtige Rolle bei der Inanspruchnahme von Cloud Computing spielen die Service Level-Vereinbarungen (SLA).

Im Rahmen dieser werden Verfügbarkeits- und Performancevereinbarungen zwischen Cloud-Nutzerin bzw. Cloud-Nutzer und Cloud-Provider vereinbart und in den Dienstleistervertrag eingebunden. Im Zusammenhang mit der Unterschreitung oder sogar Nichterfüllung von SLA sollten entsprechende Pönalevereinbarungen getroffen werden.

Es empfiehlt sich, SLA für folgende Leistungen des Outsourcing-Anbieters zu vereinbaren:

  • Verfügbarkeit
  • Performance
  • Reaktionszeit
  • Wiederherstellungszeit
  • Wartungszeiten
  • Sicherheitsmaßnahmen

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten sowie von Daten, die einen hohen Grad an Vertraulichkeit und Integrität erfordern, ist in einer Cloud nur zu verantworten, wenn der Anbieter genau darlegt, wie seine „Internet-Wolke“ im Detail aufgebaut ist.

> rechtlicher Hinweis

< zurück

Datum der Veröffentlichung: 31.03.2017

Für den Inhalt verantwortlich:
  • Wirtschaftskammer Österreich, Bundessparte Information und Consulting