Industrielle Sicherheit Industrial Security

Für die Teilnahme an internationalen Aufträgen mit klassifizierten Informationen im Bereich der Wirtschaft und Forschung ist eine verwaltungsrechtliche Feststellung (Zertifikat) durch die Nationale Sicherheitsbehörde („National Security Authority – NSA“) oder beauftragte Sicherheitsbehörde (DAS – Designated Security Authority“) erforderlich.

Das Zertifikat („FSC – Facility Security Clearance“) bescheinigt, dass ein Unternehmen bzw. eine Forschungseinrichtung unter dem Gesichtspunkt der Sicherheit ausreichenden Schutz für klassifizierte Informationen einer bestimmten Klassifizierungsstufe bietet und dass das Personal, das im Zuge des Auftrages Zugang zu klassifizierten Informationen haben muss, ordnungsgemäß sicherheitsüberprüft und über die für den Zugang zu und den Schutz von klassifizierten Informationen erforderlichen einschlägigen Sicherheitsanforderungen belehrt wurde.

Ausstellung von Zertifikaten im zivilen Bereich

Die Ausstellung derartiger Zertifikate („FSC – Facility Security Clearance“) wird für den zivilen Bereich durch die Informationssicherheitskommission (ISK) im BKA in ihrer Funktion als National Security Authority durchgeführt.

Adresse

Bundeskanzleramt
Büro der Informationssicherheitskommission, Abteilung I/12
Ballhausplatz 2
1014 Wien

Tel.: +43 (0)1 53115-202594
Fax: +43 (0)1 53109-202615
E-Mail: i12@bka.gv.at
Homepage: www.bka.gv.at

Ausstellung von Zertifikaten im militärischen Bereich

Die Ausstellung derartiger Zertifikate („FSC – Facility Security Clearance“) wird für den militärischen Bereich durch das Abwehramt des BMLV in seiner Funktion als beauftragte Sicherheitsbehörde („DSA– Designated Security Authority“) durchgeführt.

Adresse

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Abwehramt
Postfach 2000
1030 Wien

Weitere Informationen

rechtlicher Hinweis

Datum der Veröffentlichung: 29.03.2017

Für den Inhalt verantwortlich:
  • Bundeskanzleramt