Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrung auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Erfahren Sie mehr

Austrian Energy CERT

Das Austrian Energy CERT (AEC) ist ein brancheneigenes CERT (Computer Emergency Response Team) für die österreichische Energie Industrie. Das AEC ist ein wichtiger Baustein bei der Erhöhung der Resilienz der Energiewirtschaft gegenüber Cyber-Attacken. Es erfüllt zugleich die Vorgaben der europäischen Richtlinie für Netz- und Informationssicherheit (NIS) sowie auch die Empfehlungen der Agentur der Europäischen Union für Netz- und Informationssicherheit (ENISA) für die Erhöhung der IT-Sicherheit kritischer Infrastrukturen.

Die Hauptaufgaben des Austrian Energy CERTs dienen der Stärkung der IT-Sicherheitskompetenz des Energiesektors. Zu diesen Aufgaben gehört das laufende Security Incident Management, also die Bearbeitung von täglich eingehenden Anfragen und Sicherheitsmeldungen, Durchführung von Schulungstätigkeiten, Teilnahme an internationalen Cyber-Sicherheitsübungen oder Mitarbeit bei der Erstellung technischer Sicherheitskonzepte für die Elektrizitäts- und Erdgaswirtschaft. Darüber hinaus erfüllt das AEC die Rolle des Primäransprechpartners (Single Point of Contact) bei nationalen und internationalen Security Incidents im Energiesektor. Somit wird neben der schnellen und effizienten Kommunikation auch die Koordination der IT- SicherheitsexpertInnen und Behörden innerhalb der Branche gewährleistet.

Durch den Betrieb eines brancheneigenen CERTs und dem damit verbundenen Informationsaustausch sollen Bewusstsein und Prävention im Energiesektor gestärkt werden.

Stakeholder der Sicherheitsinitiative

Weitere Informationen

Datum der Veröffentlichung: 13.12.2018

Für den Inhalt verantwortlich:
  • A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria