Grundregeln zur Absicherung von Fernwartungszugängen

Der Einsatz immer komplexerer Hard- und Software-Produkte macht es erforderlich, dass zum Zwecke der Wartung oder zur Störungsbeseitigung ein Zugang von außen – in der Regel über das Internet – zu IT-Komponenten im lokalen Netz gestattet werden muss.
Wenn es für eine Organisation aus wirtschaftlichen oder betriebstechnischen Gründen zwingend notwendig ist, das interne Netz durch eine Fernwartungsschnittstelle nach außen zu öffnen, so sollte diese zumindest bestmöglichst abgesichert werden. Dieser BSI-Leitfaden skizziert technische Lösungsmöglichkeiten dafür und gibt einige grundlegende Regeln vor, die dabei zu beachten sind.

Informationen

Herausgeber / Verlag:
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)
Ausgabedatum:
11. Juli 2018
Auflage / Version:
Version 2.0
Download:
Grundregeln zur Absicherung von Fernwartungszugängen
Letzte Aktualisierung: 9. Oktober 2020

Für den Inhalt verantwortlich: A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria