Vorsicht vor Phishing im Home-Office

Kostenlose Phishing-Tests leisten im Zuge der Corona-Pandemie Abhilfe vor vermehrten Cyberangriffen im Home-Office.

Phishing

Kriminelle nutzen die Situation auf sich allein gestellter Mitarbeiter/innen im Home-Office aus: Dabei werden Fake-Mails im Namen von vertrauenserweckenden Organisationen oder Behörden verschickt - im Anhang solcher Nachrichten befindet sich zumeist Malware. Wird das Schadprogramm geöffnet, so können die Angreifer Kontrolle über Daten, Kennwörter oder Bankdaten der Opfer erhalten. Das Problem: Phishing-Mails sind nicht so einfach als Spam zu identifizieren.

Phishing-Mails erkennen

Der aktuelle IT-Aktionsmonat „Europäische Aktion Monat der Cyber-Sicherheit“ bietet einen kostenlosen Test auf www.phish-test.de an. Dieser Test hilft durch Simulationen, ein IT-Bewusstsein zu entwickeln und den eigenen Spamfilter zu überprüfen. Bei diesem Training handelt es sich um Beispiel-E-Mails und es wird keine echte Malware verschickt. Der Phish-Test hilft mit, die aktuelle Gefahrenlage im Home-Office zu reduzieren.

Über Europäischer Monat der Cyber-Sicherheit

Ziele sind die Sensibilisierung der Bürgerinnen und Bürger für Cyber Security sowie die Bewusstseinsbildung für Netzwerk- und Informationssicherheit. Ein kompetenter und sicherer Umgang in der digitalen Welt wird gefördert. Um die Chancen neuer Technologien zu nutzen, müssen auch die Risiken gekannt werden: Sensibilisierung, Information und Unterstützung tragen hier zu mehr Cyber-Sicherheit bei.

Weitere Informationen

Letzte Aktualisierung: 28. Oktober 2020

Für den Inhalt verantwortlich: A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria