Über das Portal

Das IKT-Sicherheitsportal ist eine interministerielle Initiative in Kooperation mit der öster­reichi­schen Wirtschaft und fungiert als zentrales Internet­portal für Themen rund um die Sicherheit der Informations- und Kommuni­kations­technologie (IKT). mehr

17.03.2017 Spamalarm in Skype

Seit Anfang 2016 ringen zahlreiche Skype-Nutzerinnen und Nutzer mit dem Phänomen „Baidu“. Dabei werden willkürlich Nachrichten mit eingebetteten Links versendet, die beim Anklicken auf weiterführende Seiten des „Baidu-“ oder LinkedIn - Netzwerks führen. Dabei werden bösartige Infektionen auf den Computer übertragen. Die Nachrichten können von eigenen Kontakten in Skype stammen. 

Expertinnen und Experten vermuten einerseits auf den Systemen der Betroffenen einen Virus, der das Absenden der Nachrichten auslöst. Andererseits ist auch denkbar, dass Cyberkriminelle wenig sichere Passwörter knacken, um in Folge die jeweiligen Skype-Accounts zu übernehmen. Über die kompromittierten Skype-Profile werden dann Nachrichten mit schädlichen Links versendet. 

Verschickt das eigene Skype-Profil diese Verlinkungen, ist ein schnellstmöglicher Virenscan – z.B. mit einem der kostenlosen „Second Opinion Scanner“ auf botfrei.de – ratsam. Sollte das Ergebnis eines Scans „sauber“ sein, ist es ausreichend, das Skype-Passwort zu ändern. Empfehlenswert ist darüber hinaus, regelmäßige Backups von wichtigen Daten zu machen und diese getrennt vom Computer aufzubewahren. 

 Weitere Informationen: 

Datum der Veröffentlichung: 17.03.2017

Für den Inhalt verantwortlich:
  • A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria