Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrung auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Erfahren Sie mehr

02.07.2020 BM Schramböck: Neue App für Onlinesicherheit 

Eine neue kostenlose App des BMDW bringt spielerisch und interaktiv Cyber Security Wissen. Denn Cybersicherheit ist eines der wesentlichen Themen des neuen Digitalen Aktionsplans Austria. 

Mobile Geräte sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Mit den enormen Chancen, die digitale Technologien bieten, ergeben sich jedoch gleichzeitig auch eine Reihe von Herausforderungen für die Nutzerinnen und Nutzer. Demzufolge ist für die Nutzung moderner Endgeräte Wissen um Cyber-Sicherheit besonders wichtig und auch die Anforderungen an den Datenschutz steigen immer mehr. Nicht immer ist klar, welche Bedrohungen im Internet relevant sind und welche Schutzmöglichkeiten es gibt. Leider ist auch Cyber-Mobbing in der digitalen Welt ein Problem. Die neue Quiz App verfolgt daher das Ziel, die digitalen Kompetenzen der Österreicherinnen und Österreicher im Bereich Cyber-Security spielerisch und interaktiv zu stärken und umfasst Herausforderungen, wie technische Bedrohungen, wie es möglich ist sich vor Betrug zu schützen, Datenschutz und Cyber-Mobbing.

Mit der kostenlosen App, die sowohl über den App-Marktplatz Google Play (für Android) sowie für den App Store von Apple abrufbar ist, können Anwenderinnen und Anwender sowohl Quizze durchführen (z.B.: als sogenanntes Training) als auch gegen andere Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer in einem spielerischen Wettkampf gegeneinander antreten. Möglich ist dies mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Dabei orientiert sich die App am Digitalen Kompetenzmodell für Österreich (DigComp 2.2 AT) und veranschaulicht, dass der permanente Schutz von Daten insbesondere für Anwenderinnen und Anwender besonders wichtig ist.

Von wem ist diese App?

Entwickelt wurde die Quiz App im Auftrag des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) kooperativ in Zusammenarbeit mit SBA Research, Cyber Security Austria, ovos, Saferinternet.at (Österreichisches Institut für angewandte Telekommunikation), fit4internet, Digital Austria und der FFG.

Aus einer Bibliothek sind Inhalte für das Cyber-Security-Quiz zu laden. Diese kostenlose App ermöglicht das schrittweise heranführen an die Querschnittsmaterie der Cyber-Sicherheit. Darüber hinaus sind Kontaktinformationen bei etwaigen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Cyber-Sicherheit darin zu finden. Weiters deckt das Quiz aus dieser App neben grundlegendem Fachwissen auch Tipps für den privaten sowie für den beruflichen Alltag ab.

Mit welchen Geräten ist die App verwendbar?

Nutzbar ist die App sowohl auf mobilen Plattformen für Android und iOS sowie auf Mac und PC. Demzufolge gibt es keine weitreichenden Einschränkungen, um die App zum spielerischen Lernen zu nützen.

Was ist durch die App zu lernen?

Der spielerische Umgang mit sogenannten „Karten“ zeigt, wie wichtig der permanente Schutz von Daten ist und welche Gefahren und Risiken im Internet hervortreten können. Die App erlaubt daher, digitale Kompetenzen und insbesondere Kompetenzen im Bereich der Cyber-Sicherheit zu stärken und gibt praktische Handlungsanleitungen für Betroffene. Umfasst sind etwa Kompetenzen in Bezug auf Schadprogramme (sogenannte Viren) oder wieso es wichtig ist, darauf zu achten, welche Spuren Anwenderinnen und Anwender im Internet hinterlassen.

Neben der Awareness-Funktion zeigt die App inhaltliche Wegweiser, welche Schutzmaßnahmen durchführbar sind und selbst Hilfestellungen im konkreten Anlassfall – nämlich dann, wenn man in eine Falle getappt ist – sind in der App des Cyber Security Quiz zu finden. In einer Bibliothek sind die Inhalte zusammengefasst dargestellt und intuitiv erreichbar.

Welche Inhalte umfasst die Bibliothek der App Cyber Security Quiz?

Die Bibliothek umfasst 5 generelle Abschnitte: Eine allgemeine Einführung  liefert grundsätzliche Inhalte in Bezug auf die App und Erklärungen zum Cyber Security Quiz. Dabei wird unter anderem die Kartennavigation beschrieben. 4 eigene Themenbereiche mit inhaltlichem Fokus stellen schrittweise unterschiedliches Fachwissen bereit und fragen dies auch mit den Karten ab. Darüber hinaus gehen die inhaltlichen Abschnitte auf konkrete praktische Szenarien ein, um Bedrohungen oder Betrugsfälle zu veranschaulichen.

Welche 4 Themenbereiche deckt diese App ab?

Die App deckt vielseitige Inhalte und Handlungsanleitungen für den Schutz vor Cyber-Bedrohungen und damit verbundenen Betrugsszenarien mit dem Fokus auf Sicherheit, Datenschutz und Privatsphäre ab. Demzufolge sind die 4 Themenbereiche:

  • Technische Bedrohungen. Eine allgemeine Einführung für den Themenbereich Schadsoftware arbeitet einerseits Beschreibungen zu denkbarer Schadsoftware (z.B.: Ransomware) und andererseits praxisrelevante Szenarien heraus, damit die Unsicherheit in Bezug auf Schadsoftware reduziert wird. Auch praktische Beispiele wie etwa gefälschte E-Mails werden veranschaulicht. Konkreter geht das Quiz auf Ransomware ein und beschreibt die Besonderheiten und die mögliche Verbreitung von Ransomware. Darüber hinaus decken die Bedrohungsszenarien, die in der App dargestellt sind, auch Hilfestellungen ab – „was soll ich tun“ (z.B.: ein Backup erstellen) oder „wie ist Ransomware vom Computer entfernbar“. Darüber hinaus werden weitere praktisch verwendbare Lösungsvorschläge erklärt und Hintergrundwissen dazu in den Karten abgefragt.
  • Sich vor Betrug schützen. Die in den letzten Jahren immer häufiger auftretenden Betrugsszenarien werden in diesem Themenbereich der App detailliert abgedeckt. Insbesondere Phishing und damit verbundene Praxisszenarien sind darin enthalten. Darüber hinaus gibt es weitere Betrugsszenarien, unter anderem Fake-Shops und viele mehr, die für Anwenderinnen sowie für Anwender im Alltag relevant sind.
  • Datenschutz. Auch der Datenschutz ist in Verbindung mit der Privatsphäre von ausdrücklicher Relevanz. Bemerkenswert ist, dass in diesem Abschnitt neben weiteren Themen auch konkrete Hilfestellungen für den Umgang mit Passwörtern zur Passwort-Auswahl angegeben werden, die etwa im Zusammenhang mit dem Österreichischen Informationssicherheitshandbuch besonders für Anwenderinnen und Anwendern praxistauglich sind. Besonders hervorzuheben ist aus praktischer Perspektive die Verwendung von Passwort-Safes bzw. Passwort-Managern. Darüber hinaus deckt dieser Abschnitt noch weitere Inhalte wie beispielsweise den eigenen „Ruf im Netz“ oder auch zum „Digitalen Fußabdruck“ ab.
  • Cyber-Mobbing. Neben vielen Vorteilen der Digitalisierung ist auch für Mobbing der Weg in die digitale Welt nicht verschlossen. In diesem Themenbereich werden Praxisszenarien beschrieben und es wird auch unter Anderem auf „Hass im Netz“ eingegangen. Nicht nur fachliche Aspekte werden abgedeckt, sondern auch Hilfestellungen – insbesondere gegen Hass im Netz – bringen konkrete Handlungsanleitungen für Betroffene oder deren Angehörige.  

Die kostenlose App „Cyber Security Quiz“ erlaubt die Stärkung digitaler Kompetenzen für Anwenderinnen und Anwender mit Bezug zur Cyber-Sicherheit. Veranschaulicht werden die verschiedenen Anwendungsfälle durch praxisrelevante Szenarien.

Weitere Informationen

Details zu den Partnern 

Datum der Veröffentlichung: 10.06.2020

Für den Inhalt verantwortlich:
  • A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria
Erstellt in Zusammenarbeit mit:
  • Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort