Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrung auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Erfahren Sie mehr

12.06.2020 Schwerpunkt Corona

Symbolbild

Diese konsolidierte Artikel-Auflistung bietet Ihnen relevante Informationen zu Sicherheitsthemen im Themenfeld der Digitalisierung in Zeiten des Coronavirus.

  • Coronavirus: Infos auf oesterreich.gv.at 
    Gemeinsam gegen das Coronavirus: Die wichtigsten Infos und wie wir uns schützen können finden Sie ab sofort auf oesterreich.gv.at.
    > zum Artikel "Coronavirus: Infos auf oesterreich.gv.at"

  • Betrüger geben sich via E-Mail als Chef aus
    Cyberkriminelle nutzen die Corona-Krise, um mit gefälschten Mails an Geld zu kommen. Mitarbeiter/innen sollen getäuscht werden, indem sich die Betrüger als deren Arbeitgeber ausgeben.
    > zum Artikel "Betrüger geben sich via E-Mail als Chef aus"

  • Bildschirmzeiten beim Homeschooling
    Das Homeschooling geht nun schon einige Wochen. Vieles wurde ausprobiert, anderes hat sich bereits eingespielt. Das motiviert Lehrende, nun noch mehr auszuprobieren.
    > zum Artikel "Bildschirmzeiten beim Homeschooling"

  • Überprüfung der Stopp Corona-App
    Bei der Analyse der Stopp Corona-App des Roten Kreuzes auf Datensicherheit und Datenschutz wurden keine kritischen Sicherheitslücken gefunden, jedoch einiges Verbesserungspotential bei der Umsetzung des Datenschutzes identifiziert.
    > zum Artikel "Überprüfung der Stopp Corona-App"

  • Gefakte Mails locken mit finanzieller Hilfe
    Aktuell kursiert im Zuge der Corona-Krise eine neue Betrugsmasche im Netz. Dabei werden im Namen von Bundeskanzler Sebastian Kurz unseriöse E-Mails mit finanzieller Soforthilfe verbreitet.
    > zum Artikel "Gefakte Mails locken mit finanzieller Hilfe"

  • Gefälschte Corona-Warnungen der WHO mit Malware
    Hinter gefälschten Warnhinweisen zur Corona-Krise der WHO versteckt sich Malware. Dazu werden DNS-Einstellungen von D-Link- und Linksys-Routern durch Cyberkriminelle beeinflusst.
    > zum Artikel "Gefälschte Corona-Warnungen der WHO mit Malware"

  • Videokonferenzen beruflich und privat nützen 
    In Zeiten der Corona-Krise erweisen sich Videokonferenzen als perfektes Mittel, sich sowohl beruflich als auch privat via Internet ausführlich austauschen zu können.
    > zum Artikel "Videokonferenzen beruflich und privat nützen"

  • Phishing-Angreifer nutzen Unsicherheit aus
    Cyberkriminelle zielen in der Pandemie-Krise auf die Gutgläubigkeit von Kundinnen und Kunden der Sparkasse aus der Sparkassen-Finanzgruppe ab, um an sensible Daten zu kommen. 
    > zum Artikel "Phishing-Angreifer nutzen Unsicherheit aus"

  • Cyber-Betrüger werben mit illegalen Jobs
    Auch am Arbeitsmarkt hinterlässt der Coronavirus Spuren. Durch die kritische Situation suchen Personen vermehrt online nach Jobangeboten. Dort locken Kriminelle mit gefälschten Jobs.
    > zum Artikel "Cyber-Betrüger werben mit illegalen Jobs"

  • Wachsende Cyberkriminalität wegen Corona-Krise
    Angreifer nutzen die derzeitige Situation aus, um Schadprogramme in Umlauf zu bringen, Betriebsprozesse negativ zu beeinflussen und mit der Angst der Nutzer/innen Geld zu scheffeln. 
    > zum Artikel "Wachsende Cyberkriminalität wegen Corona-Krise"

  • Videokonferenzlösungen und IT-Sicherheit 
    Da die Reisetätigkeit in der derzeitigen Situation stark eingeschränkt ist und direkte Kontakte soweit möglich vermieden werden sollen, sind Videokonferenzlösungen sowohl im Unternehmensumfeld aber auch im privaten Bereich ins Blickfeld gerückt.
    > zum Artikel "Videokonferenzlösungen und IT-Sicherheit"

  • Handy-Signatur: alle A-Trust-Services aufrecht
    Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens A-Trust wie etwa die Handy-Signatur werden weiterhin ohne Einschränkungen angeboten. Teilweise werden kostenlose Services bereitgestellt.
    > zum Artikel "Handy-Signatur: alle A-Trust-Services aufrecht"

  • Corona-Krise: Kostenlose Digitaldienste für KMU
    Bundesministerin Margarete Schramböck initiiert ein kostenloses Angebot digitaler Dienste für KMU.
    > zum Artikel "Corona-Krise: Kostenlose Digitaldienste für KMU"

  • Händler helfen Händlern 
    Mit dieser Aktion startet die Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck gemeinsam mit dem Handelsverband eine Initiative zur Schaffung einer neuen Jobplattform zur temporären Arbeitskräfteüberlassung im Handel. 
    > zum Artikel "Händler helfen Händlern"

  • Corona-Situation: besser kontaktlos zahlen
    Mit „Apple Pay“, der „Bankomatkarte Mobil“ oder „bluecode“ können Sie einfach sowie kontaktlos an Bezahlterminals bezahlen und an unterstützten Geldautomaten Geld abheben. Gleichzeitig senken Sie damit die Anzahl von Fingerkontakten.
    > zum Artikel "Corona-Situation: besser kontaktlos zahlen"

  • Home Office in Zeiten der Corona-Situation
    Eine Auswirkung der Coranavirus-Pandemie ist, dass viele Unternehmen und Privatpersonen kurzfristig und ohne viel Vorbereitung Home-Office nutzen müssen. Die Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen ist dabei essenziell.
    > zum Artikel "Home Office in Zeiten der Corona-Situation" 

  • Vorsicht beim Kauf von Schutzmasken
    Cyberkriminelle nutzen die Ängste vor dem Corona-Virus, um über getürkte Online-Shops Schutzmasken und anderes anzubieten. Doch nach einer bezahlten Bestellung kommt keine Ware. 
    > zum Artikel "Vorsicht beim Kauf von Schutzmasken" 

Datum der Veröffentlichung: 22.04.2020

Für den Inhalt verantwortlich:
  • A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria