Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrung auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Erfahren Sie mehr

12.03.2020 WLAN-Router von Netgear können gekapert werden

Symbolbild

Derzeit gelten verschiedene WLAN-Router von Netgear als verwundbar für feindliche Übernahmen, da es eine kritische Sicherheitslücke gibt: Daher unbedingt die Gerätesoftware aktualisieren.

Es gibt den Verdacht, dass Kriminelle diverse Geräte von Netgear auf unterschiedliche Art angreifen und bei erfolgreichem Eindringen Schadcode installieren. Am gefährlichsten scheint eine "kritische" Schwachstelle im Modell Nighthawk R7800. Der Warnmeldung des Herstellers nach könnten Cyberverbrecher Router aus der Ferne und ohne Authentifizierung attackieren und eigenen Code ausführen. Als abgesichert wird die Firmware 1.0.2.68 bezeichnet, alle davor herausgebrachten Versionen sollen gefährdet sein, das Sicherheitsrisiko ist „hoch“. Betroffen sind mehrere Ausführungen, eine dementsprechende Liste findet sich in den unten angeführten verlinkten Beiträgen. Darin wird auch zu den abgesicherten Firmware-Versionen informiert.

Nach Grad der Bedrohung absteigend:

Weitere Informationen

Datum der Veröffentlichung: 12.03.2020

Für den Inhalt verantwortlich:
  • A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria