Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrung auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Erfahren Sie mehr

04.12.2019 Achtung: „Magenta“-Phishing-Mails im Umlauf

Symbolbild Phishing-Mail

Mit der neuesten Phishing-Attacke versuchen Cyberkriminelle wieder vertrauliche und persönliche Daten zu entlocken. Die gefälschten E-Mails sind vom vermeintlichen „Magenta“-Kundenservice.

„Aus T-Mobile Österreich und UPC Österreich wurde Magenta!“ Dies machen sich Kriminelle aktuell zu Nutze und versenden an Userinnen und User gefakte E-Mails mit der Absender-Adresse: kundenservice@magenta.at. Darin werden die Nutzenden über ein veraltetes „SMTP-Protokoll“ informiert. Daher soll man über den enthaltenen Link das neueste Update installieren.

Bei SMTP handelt es sich um das Kommunikationsprotokoll für die E-Mail-Übertragung. Aus diesem Grund kann diese absurde Nachricht getrost gelöscht und anschließend in den Spam-Ordner verschoben werden. Der Link sollte keinesfalls betätigt werden, da er nicht zu „Magenta“ führt, sondern auf eine betrügerische Webseite. Ziel ist es, dort erfasste Daten zu stehlen oder Schadsoftware einzuschleusen. Wurde der Link irrtümlich geöffnet, empfiehlt es sich, die Internetseite sofort wieder zu schließen und einen Virenscan zu starten.

Weitere Informationen

Datum der Veröffentlichung: 04.12.2019

Für den Inhalt verantwortlich:
  • A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria