Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrung auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Erfahren Sie mehr

28.11.2019 Achtung: Höherpreisige Visum-Angebote

Symbolbild

Wer für die nächste Reise ein Visum benötigt, sollte es nicht bei unseriösen Drittanbietern erwerben. Großer Geldverlust und im Extremfall ein Einreiseverbot können die Folge sein.

Der Urlaub ist gebucht. Jedoch benötigt man für einige Länder eine Einreisegenehmigung. Wird das Visum elektronisch im Internet beantragt, so ist Vorsicht geboten. Drittanbieter, wie beispielsweise evisaeta.com oder estavietnam.com, offerieren überteuerte E-Visa. Im Weiteren besteht auf manchen Plattformen die Gefahr, dass persönliche Daten für kriminelle Zwecke verwendet werden. Sollte man dennoch eines dieser Services in Anspruch nehmen, empfiehlt sich eine Überprüfung der Gültigkeit des Visums über offizielle Webseiten oder die jeweilige Botschaft. Nur so kann eine reibungslose Einreise gewährleistet werden.

Es wird daher empfohlen, das Service des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres zu nutzen. Auf der Webseite findet man alle Informationen zum Thema „Einreise & Ausreise“ unter der Rubrik „Länder A bis Z“. Hier kann man in Erfahrung bringen, ob für das Urlaubsziel ein Visum erforderlich ist und wo es auf offiziellem Wege erhältlich ist.

Weitere Informationen

Datum der Veröffentlichung: 28.11.2019

Für den Inhalt verantwortlich:
  • A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria