18.10.2018 Leitfaden: Smartphone-Sicherheit erhöhen

Symbolbild

Das Smartphone ist sowohl im Beruf als auch privat ein treuer Begleiter. Darum ist es besonders wichtig, gerade die sensiblen Daten dieses Gerätes bestmöglich vor Gefahren zu schützen.

Die Einsatzmöglichkeiten der Smartphones werden immer vielfältiger: von der Abwicklung der Bankgeschäfte über Onlinebanking-Plattformen und die tägliche E-Mail-Korrespondenz bis hin zum Online-shoppen von Lebensmitteln. All diese Tätigkeiten verlangen von den Nutzerinnen und Nutzern aber auch die Preisgabe ihrer sensibelsten Daten - deswegen ist das Thema Sicherheit auch hier von besonderer Bedeutung.

Um den Schutz des Smartphones vor Kriminellen zu erhöhen, sollten Benützerinnen und Benützer die nachfolgenden Leitlinien beachten:

  • Apps und Betriebssysteme ständig aktuell halten. Dadurch werden auch regelmäßig Sicherheitsupdates eingespielt, welche vor akuten Sicherheitslücken schützen können.
  • Passwörter und Codes aktivieren und auch benützen.
  • Apps nur von offiziellen App-Stores downloaden. Die Zugriffsberechtigungen der Apps vor Installation überprüfen und bei Zweifel nach Alternativen für das jeweilige App suchen.
  • Regelmäßige Daten-Backups erstellen.
  • Daten auf nicht mehr in Verwendung befindlichen Smartphones verschlüsseln und das Gerät anschließend auf Werkseinstellungen zurücksetzen.
  • WLAN und Bluetooth nur bei Gebrauch aktivieren.
  • Öffentliche WLANs nur mit VPN- oder Verschlüsselungslösungen verwenden.
  • Smartphones vor physischem Zugriff Fremder schützen.
  • Unbekannte Rufnummern nicht zurückrufen.

Weitere Informationen

Datum der Veröffentlichung: 18.10.2018

Für den Inhalt verantwortlich:
  • A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria