02.02.2018 Leitfaden für Datenschutz-Grundverordnung

Symbolbild

Die Umsetzung der neuen Datenschutz-Grundverordnung in den EU-Mitgliedstaaten erfolgt nur langsam. Ein neuer Leitfaden der EU-Kommission soll jetzt Behörden sowie KMUs unterstützen.

Am 25. Mai 2018 tritt europaweit die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Sie enthält neue Regeln für den Umgang mit persönlichen Daten und betrifft insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen und Organisationen. Bei der DSGVO handelt es sich um eine Verordnung, die in den EU-Mitgliedstaaten rechtlich bindend wirkt, trotzdem bedarf es in vielen Ländern nach umfassenden Adaptierungen der geltenden Rechtslage. Doch bisher hätten erst zwei der 28 Mitgliedsstaaten die nötigen Anpassungen vorgenommen, meint Brüssel.  

Daher hat die EU-Kommission am 24. Jänner dieses Jahres einen umfangreichen Online-Leitfaden für Behörden, Unternehmen und andere Organisationen freigegeben. Der in allen offiziellen Sprachen publizierte Leitfaden stellt die Verordnung in kurzen Kapiteln vor und behandelt auch praxisnahe Fragen. Denn für alle Betroffenen, die persönliche Daten verarbeiten, gilt der Tag des Inkrafttretens auf jeden Fall, auch wenn der jeweilige Mitgliedsstaat sein Regelwerk diesbezüglich noch nicht angepasst hat.  

Weitere Informationen:

Datum der Veröffentlichung: 02.02.2018

Für den Inhalt verantwortlich:
  • A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria