01.02.2018 Achtung: Gebrauchtwagenseite Cybasar gehackt

Symbolbild

Zu einem Datenleck ist es bei der im Netz agierenden Gebrauchtwagenplattform Cybasar gekommen. An die 70.000 Userdaten sollen kursieren, den Betroffenen wird nahegelegt, rasch zu handeln.

Nach dem Hackerangriff auf die Seite von Cybasar ist diese in der Zwischenzeit offline. Doch an die 70.000 Zugangsdaten befinden sich im Netz, die unsicheren Konten wurden laut Cybasar gesperrt. Auf der Liste befinden sich E-Mail-Adressen und Passwörter. Unter den Opfern sollen sich mehrheitlich österreichische Userinnen, User und Institutionen befinden. So wurden dort unter anderem auch Mailadressen staatlicher Institutionen, wie des Innenministeriums und der Polizei, entdeckt.

Obwohl die Datensätze bereits älter zu sein scheinen, sollten Cybasar-Kunden schnell prüfen, ob sie betroffen sind. Um das zu erkunden gibt es die Möglichkeit, die Webseite „Have I been Pwned“ zu benutzen. Wer Passwörter mehrfach nutzt, sollte auch entsprechende Änderungen bei anderen Accounts vornehmen. 

Insgesamt gilt wieder einmal die Warnung: Ändern Sie regelmäßig Ihre Zugangsdaten, verwenden Sie unterschiedliche und komplexe Passwörter für verschiedene Accounts und Anwendungen.

Weitere Informationen:

Datum der Veröffentlichung: 01.02.2018

Für den Inhalt verantwortlich:
  • A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria