25.12.2017 Weihnachts-Phishing: Gewinnspiele, Grußkarten & Co.

Symbolbild

Cyberkriminelle nutzen in der Weihnachtszeit gefälschte Gewinnspiele, Adventskalender und Grußkarten, um an persönliche Daten zu kommen und Schädlinge zu verbreiten. So schützen Sie sich!

Am besten ist es natürlich, an derartigen Gewinnspielen und Adventskalender-Aktionen erst gar nicht teilzunehmen. Auch wenn es sich um seriöse Anbieter handelt: Seien Sie möglichst sparsam, was die Weitergabe von persönlichen Daten betrifft. Zudem empfiehlt es sich, für derartige Aktionen eine eigene E-Mail-Adresse einzurichten, da angegebene Adressen gerne für SPAM-Kampagnen weiterverkauft werden.

Auch elektronische Grußkarten werden zum Sammeln von Daten oder auch zum Verbreiten von Schädlingen genutzt. Kriminelle können hier E-Mail-Adresse von absendender und empfangender Person sammeln. Außerdem ist es möglich, dass der Link, der die Empfängerin bzw. den Empfänger über den Erhalt einer Grußkarte informiert, zu einer manipulierten Webseite führt. Meist wird in derartigen Fällen zum Download einer Schadsoftware verleitet, was den Kriminellen Tür und Tor zum System öffnet. 

Bleiben Sie daher stets skeptisch. Gehen Sie sparsam mit der Weitergabe persönlicher Daten um. Verwenden Sie eine alternative E-Mail-Adresse und geben Sie keinesfalls Login-, Bank- oder Kreditkartendaten preis. Zudem empfiehlt sich ein aktueller Antivirenschutz. 

Weitere Informationen:

Datum der Veröffentlichung: 25.12.2017

Für den Inhalt verantwortlich:
  • A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria