05.12.2017 Überwachungsfunktionen in beliebten Android-Apps

Symbolbild Smartphone

Sicherheitsforscherinnen und -forscher des Yale Privacy Labs und der Non-Profit-Organisation Exodus Privacy haben in mehr als 300 beliebten Android-Apps Überwachungsfunktionen gefunden. 

Insgesamt 44 Tracker, die beispielsweise den Standort oder das Anwenderverhalten ermitteln, wurden entdeckt. Betroffen sind unter anderem Twitter, Spotify, Snapchat, OkCupid, Skype, Uber, Airbnb, Amazon, Tinder sowie diverse Wetter-, Taschenlampen-, Mitfahr- und Dating-Apps. Da viele dieser Apps auch für das iPhone verfügbar sind, gehen die Expertinnen und Experten davon aus, dass auch die iOS-Versionen Daten sammeln.

Die Tracker laufen im Hintergrund; viele Anwenderinnen und Anwender sind sich dessen nicht bewusst. Sowohl App-Entwickler als auch Google sind daher aus Forschersicht gefordert, mehr Transparenz hinsichtlich der Verwendung von Trackern zu schaffen. 

Weitere Informationen: 

Datum der Veröffentlichung: 05.12.2017

Für den Inhalt verantwortlich:
  • A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria