04.12.2017 Safer Internet Day 2018 – jetzt anmelden und mitmachen!

Der 6. Februar 2018 steht europaweit wieder ganz im Zeichen der sicheren Internet- und Handynutzung. Jetzt für den Safer Internet Day 2018 anmelden und mitmachen!

Der Safer Internet Day 2018 rückt mit großen Schritten näher: Am 6. Februar 2018 findet bereits zum 15. Mal der internationale Safer Internet Day statt!

An diesem Tag dreht sich europaweit wieder alles um den sicheren, kompetenten und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien. Der diesjährige Schwerpunkt liegt auf einem „besseren Internet für Kinder und Jugendliche“, ganz nach dem Motto: „Create, connect and share respect: A better internet starts with you!“.

Österreich macht mit!

Wir laden Sie gemeinsam mit dem Bildungsministerium und dem Jugendministerium herzlich dazu ein, sich mit eigenen Projekten aktiv am Safer Internet Day 2018 zu beteiligen und damit den sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien zum Thema zu machen!

Egal ob Anwender/innen, Schule, Jugendorganisation, Industrie, Bildungseinrichtungen oder Politik: Jede/r kann einen Beitrag für ein „besseres Internet“ leisten – etwa durch einen respektvollen Umgang miteinander, die Bereitstellung hochwertiger Online-Inhalte für Kinder, die Entwicklung sicherer Produkte oder die Förderung der Medienkompetenz. 

Weitere Infos und die Anmeldung finden Sie auf www.saferinternetday.at.


Schulen aufgepasst! ‒ Aktions-Monat zum Safer Internet Day 2018

Saferinternet.at nimmt auch 2018 den Safer Internet Day wieder zum Anlass, um mit Unterstützung des Bildungsministeriums den gesamten Februar 2018 zum Safer Internet-Aktions-Monat auszurufen.

Alle Schulen in Österreich sind herzlich dazu eingeladen, die sichere Internet- und Handynutzung im Aktions-Monat Februar 2018 zum Thema zu machen und eigene Projekte durchzuführen und vorzustellen! Wir freuen uns über spannende Aktivitäten und Erfahrungsberichte! Tipp: Lassen Sie sich bei einem Streifzug durch die Einreichungen aus den Vorjahren inspirieren!

Hier finden Sie alle Informationen zum Safer Internet-Aktions-Monat 2018 für Schulen.



Kostenlose Broschüren und Materialien nutzen:

  • Zahlreiche Broschüren und Unterrichtsmaterialien rund um Safer Internet-Themen finden Sie im Saferinternet.at-Broschürenservice, wie beispielsweise unsere Info-Folder für Jugendliche zu aktuellen Themen wie WhatsApp, Cyber-Mobbing, Sexting und vieles mehr. Jetzt kostenlos downloaden oder bestellen!
  • Nutzen Sie unsere PowerPoint-Präsentationsfolien für Ihr eigenes Safer Internet-Projekt! Vorlagen stehen für Schüler/innen, Lehrende und Eltern kostenlos zum Download zur Verfügung (Volksschule und Sekundarstufe I).

 Als Schule mitmachen ‒ so funktioniert's:

  1. Registrieren Sie sich unter www.saferinternet.at/saferinternetday/anmeldung. Alle angemeldeten Projekte werden auf www.saferinternetday.at veröffentlicht und den Medien vorgestellt.
  2. Sie erhalten Ihr kostenloses Safer Internet Day-Info-Package mit allen wichtigen Informationen sowie nützlichen Materialien, Videos und Leitfäden – kompakt auf einem USB-Stick.
  3. Werden Sie mit Ihrem eigenen Safer Internet-Projekt aktiv!
  4. Posten Sie bis 4. März 2018 einen Erfahrungsbericht zu Ihrem Safer Internet-Projekt auf der Moodle-Plattform zum Aktions-Monat im Forum „Erfahrungsberichte zum Safer Internet-Aktions-Monat 2018“.
  5. Unter allen teilnehmenden Schulen, die bis 4. März 2018 ihren Erfahrungsbericht einreichen, werden tolle Preise verlost. In Zusammenarbeit mit Bubble Football Austria gibt es einen Saferinternet.at-Bubble Football-Workshop im Ausmaß von 4 Einheiten zu gewinnen. Weitere Preise sind zwei Saferinternet.at-Schulungen zum sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien für Kinder & Jugendliche, Lehrende oder Eltern im Ausmaß von 6 Einheiten. Zusätzlich werden alle einreichenden Schulen und Organisationen mit einer Urkunde ausgezeichnet.


Weiterführende Links:

Datum der Veröffentlichung: 04.12.2017

Für den Inhalt verantwortlich:
  • Österreichisches Institut für angewandte Telekommunikation (ÖIAT)