28.09.2017 #positivecontent-Woche: Kinder mit Internetinhalten motivieren & begeistern

Bild: INSAFE

Diese Woche findet die vom Netzwerk INSAFE organisierte erste europäische Aktionswoche für #positivecontent statt!

Was sind eigentlich positive Online-Inhalte für Kinder? Und wie können wir diese in den Fokus der Internetnutzung rücken? Diese Woche findet die vom Netzwerk INSAFE organisierte erste europäische Aktionswoche für #positivecontent statt!

Positive Online-Angebote sind Inhalte, die Kinder...

...bestärken: positive Angebote sorgen dafür, dass sich Kinder etwas zutrauen und in einer sicheren digitalen Umgebung ihre Fähigkeiten so selbstständig wie möglich weiterentwickeln können.
…begeistern: positive Angebote motivieren und inspirieren Kinder.
…anregen: positive Angebote wecken die Neugier von Kindern und regen zum Lernen an.
…Sicherheit vermitteln: positive Angebote eröffnen Kindern Räume, um die digitale Welt mit möglichst geringem Risiko zu erkunden, egal ob als App, auf einer Webseite oder als Online-Spiel. Dabei sind positive Online-Inhalte nicht nur für Kinder selbst ein wichtiges Thema, sondern auch für ihre Eltern und Sorgeberechtigten, für Erziehende, Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte.

Vor diesem Hintergrund findet vom 25. - 29. September 2017 erstmals die Aktionswoche „Positive Online-Inhalte für Kinder“ statt: europaweit initiiert und organisiert vom Insafe-Netzwerk. Im deutschsprachigen Raum rückt Saferinternet.at-Partner klicksafe.de gemeinsam mit fragFINN.de, FSM und jugendschutz.net das Thema während dieser Aktionswoche mit unterschiedlichen Aktivitäten in den Fokus.

Kriterien für positive Online-Angebote für Kinder

Die Checkliste für positive Online-Angebote für Kinder, ursprünglich im Rahmen des thematischen Netzwerks POSCON erstellt, wurde für die Aktionswoche überarbeitet und aktualisiert. Sie soll Anbieter bei der Planung und Erstellung von Online-Inhalten unterstützen und ihnen Orientierungshilfe zu wichtigen Punkten wie Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit, Vertrauenswürdigkeit, Privatsphäre und kommerziellen Elementen geben. Auch für Eltern, Erziehende und Lehrkräfte bietet die Liste eine Richtschnur zur Einschätzung und Bewertung bei der Auswahl geeigneter Online-Inhalte für Kinder.

Während der Aktionswoche sind einzelne Tage den verschiedenen Zielgruppen gewidmet (Achtung: ggf. Land/Sprache auswählen):

Montag, 25.9.: Kinder und Jugendliche

fragfinn.de: Eine Such-und Internetseite extra für Kinder
knipsclub.de: Fotocommunity für Kinder

Dienstag, 26.9.: Lehrer und pädagogische Fachkräfte

Infografik mit Kriterien für Lehrende
Stiftung Haus der kleinen Forscher: App mit Lern-und Forschungsspielen

Mittwoch, 27.9.: Eltern und Erziehende

Infografik mit Tipps für Eltern
Die Seite mit dem Elefanten: Hier kann Ihr Kind die Welt von Elefant und Hase im Internet entdecken. Dieses Angebot ist speziell für 3- bis 6-jährige Computeranfänger entwickelt worden und bildet einen sicheren Raum, indem Ihr Kind sich gefahrlos und selbstständig bewegen kann.
Pedalpiraten.de: Interaktives Edutainment-Angebot für Kinder im Alter von 6-12 Jahren. Hier erfahren Kinder auf spielerische Weise ganz viel zum Thema Radfahren.
Saferinternet.at-Quiz: Spielerisches Lernen: in den Quiz können Gross & Klein ihr Wissen testen.
Saferinternet.at: Sinnvolle Websites und Apps für Kinder
klicktipps.at: Jeden ersten Donnerstag im Monat empfiehlt klick-tipps.net eine besonders gute App für Kinder.

Donnerstag, 28.9.: Anbieter von Online-Inhalten für Kinder


Freitag, 29.9.: Resümee und Zusammenfassungen


Weiterführende Links:


Datum der Veröffentlichung: 28.09.2017

Für den Inhalt verantwortlich:
  • Österreichisches Institut für angewandte Telekommunikation (ÖIAT)