01.09.2017 Schädling verbreitet sich über Facebook-Messenger

Symbolbild

Derzeit ist ein Schädling im Umlauf, der sich über den Facebook-Messenger verbreitet und Windows und macOS-Systeme angreift. Der Schadcode tarnt sich als Videoplayer oder Adobe Flash-Update.

Opfer werden zum Klick auf einen Link verleitet und in der Folge an eine Reihe von Webseiten weitergeleitet. Hierbei wird versucht, das Betriebssystem auszuspionieren. Endziel ist die Installation der Schadsoftware, bei der es sich um einen Adware-Trojaner handelt. Es soll also mit dubiosen Werbeeinblendungen versucht werden, Einnahmen zu lukrieren. 

Der Link führt zu einer Webseite, die das Bild des Opfers lädt, das sich wiederum als Video ausgibt. Dafür müsse je nach Betriebssystem des Opfers ein Media-Player bzw. Flash installiert werden, wobei es sich tatsächlich um den Trojaner handelt. Sicherheitsexpertinnen und -experten raten derzeit zu besonderer Vorsicht beim Klick auf Links im Facebook-Messenger. 

Weitere Informationen:

Datum der Veröffentlichung: 01.09.2017

Für den Inhalt verantwortlich:
  • A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria