Konten & Passwörter

Hier erfahren Sie, was Sie bei der Erstellung und Verwendung eines Kontos beachten sollten. Weiters finden Sie wertvolle Tipps zur Auswahl eines sicheren Passworts.

  • Kontomanagement

    Ein Konto bietet eine Schutzfunktion für Computer und Webseiten. Meist besteht es aus der Verbindung eines Benutzernamens und eines Passworts. Die Sicherheit des Kontos steht und fällt somit mit diesen beiden Komponenten. Eine sorgfältige Auswahl und ein entsprechender Umgang sind daher unerlässlich. mehr

  • Passwort-Auswahl

    Passwörter haben grundlegende Bedeutung beim Schutz der IT-Systeme und Daten. Die richtige Auswahl und der richtige Umgang mit Passwörtern können maßgeblich zur Sicherheit vor unbefugten Zugriffen und Manipulationen beitragen. mehr

  • Passwort-Umgang

    Passwörter sind der Schlüssel für den eigenen Computer und Internetkonten sowie für alle dort abgespeicherten Daten. Haben Unbefugte Zugriff auf einen Computer, bekommen sie einen guten Einblick in das Privatleben und sehen Bankverbindungen, Familienfotos und Musik-Sammlungen. mehr

  • Passwort-Manager

    Ein Passwort-Manager ist ein Programm, das Passwörter wie eine Liste in einem Safe verwaltet. Der Vorteil eines Passwort-Managers ist es, sich Passwörter nicht mehr merken zu müssen. Somit können diese auch länger und komplizierter sein, was sie auch sicherer macht. In der Folge müssen Nutzerinnen und Nutzer nur das sogenannte Master-Passwort kennen, um Zugriff auf diesen Safe zu bekommen. Das Master-Passwort muss daher ganz besonders stark sein, da es Zugriff auf alle anderen Passwörter gewährt. mehr

  • Mehrfaktor-Authentifizierung

    Eine neuere und sicherere Methode zur Anmeldung ist die Mehrfaktor-Authentifizierung. Diese hat auch andere Bezeichnungen, wie etwa Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA), folgt aber im Grunde immer demselben Prinzip: Sie erweitert Anmeldungen, die Benutzernamen (Identifizierung) und Passwort (Authentifizierung) benötigen, um einen zusätzlichen Authentifizierungsschritt. Das Entscheidende daran ist, dass dafür ein gesonderter Übertragungskanal verwendet wird. mehr