Schadprogramme

Neben Phishing ist auch der Einsatz von Schadsoftware ein beliebtes Mittel Krimineller, um über Online-Banking-Zugänge Informationen zu entwenden oder Konten komplett zu plündern.

Dazu werden verschiedene Arten von Schadprogrammen verwendet. Sogenannte Keylogger werden zum Aufzeichnen der Tastatureingaben benützt und können Passwörter, TANs etc. mitlesen. Andere Schädlingsarten können sich in die Verbindung zum Server einklinken und die gesamte Kommunikation mitlesen und ändern. Bei letzterer Variante könnte eine Benutzerin oder ein Benutzer unwissentlich eine Zahlung an Kriminelle autorisieren, die eigentlich für jemand anderes bestimmt war. 

Weitere Informationen

> rechtlicher Hinweis

< zurück

Datum der Veröffentlichung: 22.03.2017

Für den Inhalt verantwortlich:
  • A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria