LAN

LAN steht für Local Area Network, also ein lokales Netzwerk mit beschränkter Reichweite innerhalb zum Beispiel eines Raumes, eines Hauses oder eines ganzen Unternehmens. Innerhalb des Netzwerkes sind die verbundenen Geräte wie PCs oder Drucker per Kabel angeschlossen. Oft wird so auch der Zugriff mehrerer Computer auf eine einzelne Internetverbindung ermöglicht.

Da in einem LAN mehrere PCs oder sonstige Geräte miteinander verbunden sind, reicht der Befall mit Schadsoftware bei einem der Geräte, um alle anderen zu gefährden. Innerhalb eines Netzwerkes besteht oft ein erweitertes Vertrauensverhältnis zwischen den Geräten, etwa um gegenseitig Dateien auszutauschen. Gerade dieses Vertrauensverhältnis birgt aber große Gefahren. So können diese Netzwerkfreigaben, wie zum Beispiel Ordner, Dateien oder Drucker, von Kriminellen verwendet werden. 

Zusätzliches Gefährdungspotenzial besteht für das LAN, falls es auch mit dem Internet verbunden ist. Dadurch kann im schlimmsten Fall ein Zugriff auf die Geräte auch aus der Ferne möglich sein. Je nachdem, welche Geräte sich im LAN befinden, können diese für Spionage oder Ähnliches missbraucht werden.  

> rechtlicher Hinweis 

< zurück

Datum der Veröffentlichung: 21.03.2017

Für den Inhalt verantwortlich:
  • A-SIT Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria