"Frag Barbara"-Webinare für Eltern: Stellen Sie ExpertInnen Ihre Safer Internet-Fragen!

Nutzen Sie die interaktiven Eltern-Webinare von Saferinternet.at, um sichzu den Themen Medienzeiten, Online- und Mediensucht, psychische Belastungen von Kindern und Jugendlichen, Extremismus und Fake-News weiterzubilden.

Symbolbild Webinar
In den Webinaren können Sie zuhören oder auch aktiv Fragen miteinbringen. Foto: Pixabay

Weiterbilden mit interaktiven Webinaren

In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) bietet Saferinternet.at im März und April 2021 spannende Webinare für Eltern und erwachsene Bezugspersonen von Kindern und Jugendlichen an. Die pädagogische Leiterin Barbara Buchegger sowie je eine Expertin bzw. ein Experte beantworten Ihre Fragen diesmal zu den Themen Medienzeiten, Online- und Mediensucht, psychische Belastungen von Kindern und Jugendlichen, Extremismus und Fake-News.

Ganz nach dem Motto des Video-Elternratgebers "Frag Barbara!" können Sie ExpertInnen die Fragen stellen, die Sie jetzt gerade beschäftigen! Gerne können Sie Ihre Fragen auch vorab an fragbarbara@saferinternet.at schicken. 

Die Teilnahme ist kostenlos. Es ist keine Voranmeldung notwendig. Maximal 500 TeilnehmerInnen pro Online-Fortbildung (first-come-first-serve).

Die Veranstaltung findet über die Videokonferenzplattform Zoom statt. Sie können über das Tool am Computer oder am Smartphone teilnehmen. Mit Headset, Kamera und Mikro können Sie auch per Video mitdiskutieren – zuhören und mitchatten ist auch möglich.

Termine & Themen

Termin: Donnerstag, 25.03.2021 von 19:00-20:30 Uhr

Thema: „Familienregeln und Medienzeiten: Wie bekomme ich mein Kind vom Bildschirm weg?“

Eines ist klar: In Zeiten von Homeschooling und Social Distancing sind Kinder und Jugendliche viel länger vor Bildschirmen und digitalen Geräten als es vielen Eltern recht wäre. Auch wenn in Zeiten einer Pandemie sicher andere Maßstäbe gelten, so ist es trotzdem wichtig, die Herausforderung auch jetzt im Auge zu behalten. Wie können Eltern reagieren? Was kann gemacht werden? Was könnte hilfreich sein? Jede Familie muss ihren eigenen Umgang damit finden.

Experte: Mag. Wolfgang Pospischill, Medienpädagoge

Moderation: DIin Barbara Buchegger, M.Ed., Saferinternet.at

Zoom-Veranstaltungslink

 

Termin: Mittwoch, 31.03.2021 von 19:00-20:30 Uhr

Thema: „Online- und Mediensucht: Ist mein Kind spiel- bzw. handysüchtig?"

Digitale Medien sind nicht erst seit der Coronapandemie und Homeschooling ein alltäglicher Begleiter von Kindern und Jugendlichen. Schnell wird bei einer längeren Bildschirmzeit von Online-Sucht gesprochen – doch nur sehr wenige Menschen, die viel Zeit am Computer oder mit dem Handy verbringen, sind wirklich krankhaft süchtig. Viele Kinder und Jugendliche tun sich aber schwer, bei der Handy- und Internetnutzung das richtige Maß zu finden und auch Erwachsene sind oft verunsichert: Ist mein Kind spiel- bzw. handysüchtig? Wie lange soll mein Kind digitale Medien nutzen? Was ist ok, was ist zu viel? Welche Regeln soll ich mit meinem Kind vereinbaren? Wie bekomme ich mein Kind weg vom Bildschirm? Die Expertin beantwortet Ihnen diese Fragen.

Expertin: Mag.a Julia Dier, BA, Psychotherapie Dier

Moderation: DIin Barbara Buchegger, M.Ed., Saferinternet.at

Zoom-Veranstaltungslink

 

Termin: Dienstag, 06.04.2021 von 19:00-20:30Uhr

Thema: Psychische Belastungen, Selbstwert & Essstörungen: Wie unterstütze ich mein Kind in herausfordernden Zeiten am besten?

Im Zuge der Pandemie sind bei Jugendlichen vermehrt psychische Belastungen und Essstörungen zu beobachten. Oft ohne, dass die Eltern der Jugendlichen dies bemerken. Wie kann ich meine Kinder begleiten? Wie kann ich als Elternteil reagieren, wenn ich sehe, dass es meinem Kind nicht gut geht? Wo ist die Grenze zwischen einem gesunden Lebenswandel und einer Krankheit? Welchen Einfluss haben digitale Medien?

Expertin: Mag.a Elke Prochazka - Psychologin

Moderation: DIin Barbara Buchegger, M.Ed., Saferinternet.at

Zoom-Veranstaltungslink

 

Termin: Mittwoch, 07.04.2021 von 19:00-20:30Uhr

Thema: Extremismus: Wie erkenne ich bei meinem Kind extreme politische Tendenzen und wie kann ich reagieren?

Wenn sich Jugendliche extremistischen Bewegungen anschließen, wie beispielsweise rechtsradikalen Strömungen, dann stellt dies Eltern oft vor große Herausforderungen. In diesem Webinar werden die möglichen Beweggründe und Handlungsmöglichkeiten für Eltern erörtert.

Expertin: Melinda Tamás, MA -Trainerin, Forscherin & Lehrende für politische Bildung

Moderation: DIin Barbara Buchegger, M.Ed., Saferinternet.at

Zoom-Veranstaltungslink

 

Termin: Montag, 12.04.2021 von 19:00-20:30Uhr

Thema: Fake-News im Internet: Wie erkenne ich Fake-News und wie kann ich mein Kind darüber aufklären?

Kinder und Jugendliche sind in digitalen Medien vielfältigen Formen von Falschinformation ausgesetzt. Wie dies in der Familie besprochen und damit umgegangen werden kann, zeigt dieses Webinar. So werden nicht nur die Kinder und Jugendlichen fitter im Umgang mit „Fake News“, sondern auch die Eltern selbst.

Expertin: Marietheres van Veen - Journalistin, Autorin & Filmemacherin

Moderation: DIin Barbara Buchegger, M.Ed., Saferinternet.at

Zoom-Veranstaltungslink
 

 

Termin: Donnerstag, 15.04.2021 von 19:00-20:30Uhr

Thema: Digitale Medien (inter-) aktiv nutzen: Wie kann ich mit meinem Kind digitale Tools und Apps kreativ nutzen?

Sollen Kinder mit digitalen Medien beschäftigt werden, so wird dies meist mit Videos schauen oder Spiele spielen erledigt - doch Kinder können auch mit aktiver und kreativer Medienproduktion beschäftigt werden. Vom Malen und Zeichnen über Videoproduktion bis hin zur Entwicklung einfacher Computerspiele gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Das Webinar zeigt Beispiele für Kinder ab 5 Jahren auf.

Expertin: Angelika Irsigler, BA, MA, Medienpädagogin

Moderation: DIin Barbara Buchegger, M.Ed., Saferinternet.at

Zoom-Veranstaltungslink

Letzte Aktualisierung: 25. März 2021

Für den Inhalt verantwortlich: Österreichisches Institut für angewandte Telekommunikation (ÖIAT)